Kunstraum im Fallenbrunnen

Regionale und überregionale Künstler können hier ausstellen

Die Stadt Friedrichshafen sponsert einen Ausstellungsraum in der Galerie Plattform 3/3. Dieser Kunstraum steht den regionalen und überregionalen Künstlern für die Präsentation ihrer Werke zur Verfügung. Geplant sind wöchentlich wechselnde Ausstellungen. Eine Vernissage findet immer am Freitag 19 Uhr statt und geöffnet sind die Ausstellungen jeweils samstags und sonntag von 14-18 Uhr.

Ehrenamtliche Betreuung  und Ansprechperson für die Ausstellungen ist  Erika Lohner, Tel.: 07541/42416, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Künstler aus der Region hatten den Wunsch eine Plattform für Ihre Kunst zu finden, um ohne die üblichen erheblichen Kosten ihre Arbeiten zeigen zu können. Mit Unterstützung der Kulturbürgermeisterin, Frau Kaufmann, wurde dieser Raum geschaffen. Die Finanzierung, d.h. Miete, Strom und Heizung  wird von der Stadt getragen.   Erika Lohner, am Bodensee bekannte Künstlerin und verantwortlich für die Kunstgalerie Plattform 3/3 im Fallenbrunnen ist ehrenamtlich für die Ausstellungen in dieser Galerie zuständig.

Jeder Künstler oder jede Künstlergruppe kann den Raum nach eigenem Geschmack gestalten. Es wirkt jedes Mal überraschend anders. Von Skulpturen, Installationen bis zur Malerei ist alles vertreten. Studenten der Zeppelin University  benutzten den Raum für künstlerische Projekte. Weil viele Künstler die Möglichkeit haben sollen hier auszustellen, ergibt sich ein breites Spektrum von ganz verschiedenen Arbeiten und Kunstschaffenden.

Die Plattform 3/3 besteht seit 9Jahren, etwa 150 Ausstellungen fanden in dieser Zeit statt.

Die Plattform 3/3 hat sich in der Kunstszene von Friedrichshafen einen Namen gemacht. Diese Galerie ist beim zweimal im Jahr stattfindenden Kunstfreitag voll integriert.

 

 

Die Kunstwerke von Peter Lenk rund um den Bodensee

Die Werke von Peter Lenk stoßen immer wieder auf heftige Kritik, da er bewusst Tabus verletzt, zum Beispiel durch die Darstellung nackter Prominenter. Peter Lenk über seine Werke in einem Interview: „Der Boden um meine Werke in meiner Denkweise zu schaffen ist nur in Deutschland vorhanden. Die Deutschen sind noch am ehesten zur Selbstironie fähig und auch tolerant genug meine Provokationen zu ertragen und zu verstehen. Doch auch hier stoße ich oft auf starken Widerstand“.

Peter Lenk, geboren 6. Juni 1947 in Nürnberg, ist ein deutscher Bildhauer aus Bodman-Ludwigshafen am Bodensee. Zu seinen überregional bekannten Werken gehören die Imperia (1993) in der Konstanzer Hafeneinfahrt sowie das Triptychon Ludwigs Erbe (2008) am ehemaligen badischen Zollhaus in Ludwigshafen am Bodensee.

Weiterlesen: Die Kunstwerke von Peter Lenk rund um den Bodensee

Goldschmied Gold und Form

Gold und Form in Meersburg

Angelika Dickomeit

Titel: "Kommunikation"

Farbton Keramik

Starten sie das Frühjahr BUNT!

Danke an Joomla

Großes Dankeschön an Joomla!