Dies sind die Beiträge von Galerien

"Das gezeichnete Leben"

15. September 2018 bis 6. Januar 2019

Das gezeichnete Leben.

Meisterwerke aus der Sammlung Wilhelm Brandes


Handzeichnungen sind die verborgenen Kostbarkeiten einer Sammlung, doch da sie lichtempfindlich sind, dürfen sie nur selten ausgestellt werden. Die Städtische Wessenberg-Galerie, Konstanz,  besitzt einen hochrangigen, international anerkannten Zeichnungsschatz, den sie dem großzügigen Vermächtnis des dänisch-jüdischen Bankiers Wilhelm Brandes (1839-1907) verdankt.

 

Künstler in München

Künstler in München

Impressionen aus den Jahren 1810 bis 1914

Städtische Wessenberg-Galerie, Konstanz

 

 

München galt im 19. Jahrhundert als die Kunsthauptstadt Deutschlands. „München leuchtet“ – die oft zitierte Eingangspassage von Thomas Manns Novelle „Gladius Dei“ beschreibt die Stadt als von Kunst durchdrungen: „Die Kunst blüht, die Kunst ist an der Herrschaft“.

Die Ausstellung, die bis auf wenige Ausnahmen aus Werken der Sammlung der Städtischen Wessenberg-Galerie Konstanz zusammengestellt wurde, unternimmt einen Streifzug durch rund hundert Jahre Münchner Kunstgeschichte.

 

Goldschmied Gold und Form

Gold und Form in Meersburg

Angelika Dickomeit

Titel: "Kommunikation"

Farbton Keramik

Starten sie das Frühjahr BUNT!

Danke an Joomla

Großes Dankeschön an Joomla!